/ Kursdetails

X12013C Der Stoff, der China seinen Namen gab - Seide in der chinesischen Archäologie

Kundenservice/Anmeldung Tel.: 02151/3660-2664 E-Mail: vhs@krefeld.de
Beginn Mi., 24.03.2021, 19:00 - 20:30 Uhr
Kursgebühr 8,00 €
Dauer 1 Termin
Kursleitung Dr. Patrick Wertmann
Downloads Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.
Ansprechpartner(in) Kundenservice/Anmeldung
Tel.: 02151/3660-2664
E-Mail: vhs@krefeld.de

Michael Schreiber (Fachbereichsleitung)
Tel.: 02151/3660-2684
E-Mail: michael.schreiber@krefeld.de

Monika Hauprich (Sachbearbeitung)
Tel.: 02151/3660-2652
E-Mail: monika.hauprich@krefeld.de

Kein anderes Produkt war in der chinesischen Geschichte so erfolgreich wie Seide. China wurde durch den Handel mit Seide zu einem der mächtigsten Imperien seiner Zeit. Es war bei Todesstrafe verboten, das Geheimnis der Seidenproduktion außer Landes zu schmuggeln. Wie alt ist die früheste Seide Chinas und wie wurde sie hergestellt? Wie funktionierte der Handel und wer transportierte die Ware in den Westen? Bis wann konnte China das Geheimnis der Seidenproduktion bewahren? Basierend auf neuen Erkenntnissen um die Produktion, den Handel und die Bedeutung von Seide sollen diese Fragen beantwortet werden. Dr. Patrick Wertmann ist Sinologe und Kunsthistoriker mit einem Schwerpunkt auf Archäologie und Kunst der Seidenstraßen. Derzeit arbeitet er am Asien- und Orientinstitut der Universität Zürich.




Kursort

Muchesaal

Von-der-Leyen-Platz 2
47798 Krefeld

Termine

Datum
24.03.2021
Uhrzeit
19:00 - 20:30 Uhr
Ort
Von-der-Leyen-Platz 2, VHS-Haus, Muchesaal