Das neue Herbstprogramm ist da!


Liebe VHS-Teilnehmerinnen und Teilnehmer,

nach einer langen Zeit der Zurückhaltung blicken wir mit Ihnen hoffnungsvoll auf ein 2. Semester 2021 mit spannenden Veranstaltungen und lebendigen Begegnungen in unseren Kursen.

Wir nehmen den Semesterbetrieb am 13.September wieder auf und freuen uns auf ihren Besuch. Wir bieten Ihnen in diesem Programm rund 2000 Veranstaltungen. Nach wie vor liegt uns Ihre Gesundheit und Sicherheit am Herzen, deshalb gewährleisten wir höchste Hygienestandards, damit Sie die Inhalte und anregende Begegnungen genießen können.

Der Themenschwerpunkt im Herbst trägt den Titel: Weltkulturen in Krefeld. In der VHS begegnen sich Menschen unterschiedlicher Herkunft – wir treffen uns im Foyer und wissen doch recht wenig voneinander.  

Die Ausstellung „Kulturwerkstatt international – Mütter und Töchter“ präsentiert 14 Biografien von Frauen aus unseren Deutschkursen. Ganz in der Tradition unserer Stadt möchten wir internationale Begegnungen ermöglichen, indem zugereiste Krefelderinnen ihre Geschichte(n) erzählen. Es gibt Einblicke in spannende Lebensgeschichte(n). Das oft verborgene Potential der Großmütter und Mütter wird dabei sichtbar. Die Ausstellung zeigt auf, dass Frauen weltweit mit ähnlichen Rollenerwartungen und Hürden konfrontiert sind. Dort, wo kulturelle Prägungen die Grundrechte von Frauen verletzen, regt die Ausstellung zu einer demokratischen Debattenkultur an.

Um einen offenen Umgang mit dem kolonialen Erbe geht es in dem Buch „Das Prachtboot“ des renommierte Historikers Götz Aly. Er setzt sich darin mit der Ausstellung des Luf-Bootes im neuen Berliner Humboldtforum auseinander. Zum Semesterschwerpunkt zählt auch eine Studienfahrt nach Leiden/NL ins  Museum für Völkerkunde, in dem es um die Auseinandersetzung mit der europäische Kolonialgeschichte geht. Amnesty international Krefeld stellt in einem Vortrag „Irans tapferste Frau - Nasrin Sotoudeh“ vor, die im Iran für die Menschenrechte von Frauen und Männern kämpft.

Neben den Highlights steht Ihnen wieder unser umfangreiches Kursangebot zur Verfügung. Wir haben in der Pandemiezeit das Haus weiter modernisiert und hoffen, dass Sie sich im Kurs Ihrer Wahl bei uns wohl fühlen.

Mit diesem 2.Semester 2021 möchte ich mich von Ihnen als VHS-Leiterin verabschieden. Nach 10 Jahren wechsele ich zum Ende des Jahres in die nachberufliche Phase. Die Zeit in der VHS Krefeld war mit vielen spannenden Projekten verbunden, es gab für mich viele bereichernde Begegnungen. Meilensteine der letzten 10 Jahre waren die Weiterbildungsmessen, die Reihe LebensArt, die Veranstaltungen zur Krefelder Stadtentwicklung, das große Thema „Integration“, die Etablierung von „VHS for future“ in unserem Haus sowie die zahlreichen Projektkooperationen mit der Gleichstellungsstelle, der NS-Dokumentationsstelle und der Jüdischen Gemeinde, den muslimischen Vereinen, den Kirchen, den Krefelder Museen, der Wirtschaftsförderung, amnesty international, der Hochschule Niederrhein und den Naturwissenschaftlichen Vereinen. Ich danke an dieser Stelle allen Kooperationspartner*innen für die stets gute und fruchtbare Zusammenarbeit.

Ich danke meinem VHS-Team für eine außerordentlich engagierte Arbeit – wir sind eine lernende Organisation, die es möglich gemacht hat, dass die VHS sich inhaltlich und organisatorisch stets weiterentwickelt hat und unseren Besucher*innen seit vielen Jahren gute Inhalte in einer angenehmen Atmosphäre bieten kann. Dafür ein herzliches Dankeschön.

Ihre

Inge Röhnelt


Zurück