Kartenvorverkauf für Vortragsveranstaltungen

Zu allen Vortragsveranstaltungen, bei denen Sie das Entgelt an der Abendkasse entrichten können, ist auch eine schriftliche Anmeldung möglich. Während der Informations- und Anmeldezeiten können Sie außerdem Karten im Vorverkauf erwerben.

Vorträge / Kursdetails

T32001 Gesund in Krefeld: Zivilisationskrankheit Durchblutungsstörungen

Kundenservice/An- und Abmeldung Tel.: 02151/3660-2664 E-Mail: vhs@krefeld.de
Beginn Mi., 06.02.2019, 19:00 - 21:00 Uhr
Kursgebühr Die Teilnahme ist kostenlos.
Dauer 1 Termin
Kursleitung Prof. Dr. med. Knut Kröger
Prof. Dr. Gabor Gäbel
Downloads Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.
Ansprechpartner(in) Kundenservice/An- und Abmeldung
Tel.: 02151/3660-2664
E-Mail: vhs@krefeld.de

Roland Götz (Fachbereichsleitung)
Tel.: 02151/3660-2655
E-Mail: roland.goetz@krefeld.de

Gabriele Dammers (Sachbearbeitung)
Tel.: 02151/3660-2654
E-Mail: gabriele.dammers@krefeld.de

Vortrag in Kooperation mit dem Helios-Klinikum Krefeld von Prof. Dr. med. Knut Kröger und Dr. med. Gabor Gäbel, Chefärzte des Zentrums für Gefäßmedizin am Helios Klinikum Krefeld
Durchblutungsstörungen der Beine, des Beckens und der Halsschlagadern gehören zu den Zivilisationskrankheiten. An der Bauchschlagader kann es zudem zu einer krankhaften Ausweitung (Aneurysma) kommen. Gemeinsame Ursache all dieser Erkrankungen sind Verkalkungen der Schlagadern (Arterien). Insbesondere sind Raucher, Diabetiker und Menschen mit erhöhten Blutfettwerten gefährdet. Beschwerden und Komplikationen sind nach Ort und Ausprägung der Gefäßerkrankung unterschiedlich. Bei der sogenannten Schaufensterkrankheit, der peripheren arteriellen Verschlusskrankheit (PAVK), sind die Betroffenen durch ihre Schmerzen in den Beinen immer wieder zum Stehenbleiben gezwungen - daher der umgangssprachliche Name. Bei der Arteriosklerose, auch als Gefäßverkalkung bezeichnet, lagern sich Fett und Kalk in zunehmendem Maße an den Gefäßwänden ab. Dadurch werden die Gefäße immer mehr verengt, verschließen sich im schlimmsten Fall sogar komplett. Heutzutage lässt sich bereits frühzeitig etwas gegen die Arterienverkalkung tun. Wichtig ist, symptomlose Gefäßveränderungen durch Ultraschalluntersuchungen rechtzeitig zu erkennen. Die beiden Chefärzte des Zentrums für Gefäßmedizin am Helios Klinikum Krefeld, Prof. Dr. med. Knut Kröger und Dr. med. Gabor Gäbel, erklären in ihrem Vortrag die Hintergründe der Erkrankungen, welche Gegenmaßnahmen Betroffene ergreifen können und welche Therapien zur Verfügung stehen.



Kurs abgeschlossen

Kursort

Muchesaal

Von-der-Leyen-Platz 2
47798 Krefeld

Termine

Datum
06.02.2019
Uhrzeit
19:00 - 21:00 Uhr
Ort
Von-der-Leyen-Platz 2, VHS-Haus, Muchesaal