/ Kursdetails

T42342 Montmartre - ein Streifzug durch "Paris en miniature"

Kundenservice/An- und Abmeldung Tel.: 02151/3660-2664 E-Mail: vhs@krefeld.de
Beginn Mo., 18.03.2019, 19:00 - 20:30 Uhr
Kursgebühr 8,00 €
Dauer 1x
Kursleitung Michael-Clemens Schmale
Downloads Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.
Ansprechpartner(in) Kundenservice/An- und Abmeldung
Tel.: 02151/3660-2664
E-Mail: vhs@krefeld.de

Susanne Bissels (Fachbereichsleitung)
Tel.: 0 21 51/3660-26 76
E-Mail: susanne.bissels@krefeld.de

Monika Hauprich (Sachbearbeitung)
Tel.: 02151/3660-2652
E-Mail: monika.hauprich@krefeld.de

MONTMARTRE - ein Streifzug durch "Paris en miniature"

Montmartre - schon der Name ist Musik und trotz vieler anderer bekannter und bedeutender Stadtteile von Paris wie Saint-Germain-des-Prés, Quartier Latin, Montparnasse, Marais etc. ist das Viertel hoch im Norden der Stadt unter Fremden wie Einheimischen immer noch das vielleicht bekannteste und in jedem Falle eines der am meist besuchten. Jüngste Statistiken der Stadtväter zeigen denn auch, dass gleich nach der Kathedrale Notre Dame der Montmartre und insbesondere sein Wahrzeichen die Basilika von Sacré Coeur, mit 11 Millionen Besuchern jährlich an zweiter Stelle der Beliebtheitsskala steht - noch vor dem Louvre und dem Tour Eiffel.
Und dabei zählte das sogenannte Künstlerviertel der vorletzten Jahrhundertwende (Picasso, Braque, van Gogh, Toulouse-Lautrec...) lange Zeit gar nicht zu Paris, sondern war ein eigenständiges, fast rückständiges Dörfchen mit behäbiger Infrastruktur vor den Toren der Metropole des 19.Jahrhunderts. Und ein Stück weit ist es das bis heute geblieben, insbesondere wenn man die ausgetretenen Touristenpfade verlässt und sich Zeit nimmt für die Gassen, die Sträßchen, die Treppen, die Menschen und die Märkte von Montmartre.
Der Beamervortrag führt durch den gesamten Montmartre, sowohl durch den berühmten wie auch durch die weniger bekannten Teile der sogenannten "Butte", Paris` höchstgelegenem Stadtteil, für den man Zeit, etwas Ausdauer und gutes Schuhwerk braucht. Wir durchstreifen das Quartier vom Pigalle bis zur Basilika, vom prominenten und ruhigen Friedhof bis zum übervollen Kunst- und Kitsch-Zentrum der Stadt, dem Place du Tertre. Aber vor allem richten wir den Blick auf die kleinen und großen Sehenswürdigkeiten abseits der Route, tauchen in die 2000 Jahre währende Geschichte des Ortes und lassen das Auge über den Tellerrand schweifen ins gesamte 18. Arrondissement von Paris. Denn dieses ist größer, aufregender und vielfältiger als der touristische Kern in der Mitte - eine Art "Paris en miniature": mit seinem Maghrebiner- und Afrikanerviertel rund um die Goutte d`Or, mit seiner Chinatown nördlich der großen Bahnhöfe und mit dem größten Flohmarkt der Welt parallel dem Boulevard Périphérique.
Der Referent studierte u.a. Französisch in Bochum, Lausanne und Paris und lebte seinerzeit gleich um die Ecke vom Moulin Rouge. Auch heute kehrt er Jahr für Jahr in die französische Hauptstadt zurück und lässt sich nie einen Bummel durch Montmartre nehmen, das Viertel der fabelhaften "Amélie", der man auch im Vortrag begegnen wird.



Kurs abgeschlossen

Kursort

Muchesaal

Von-der-Leyen-Platz 2
47798 Krefeld

Termine

Datum
18.03.2019
Uhrzeit
19:00 - 20:30 Uhr
Ort
Von-der-Leyen-Platz 2, VHS-Haus, Muchesaal